Bericht vom Hegering-Stammtisch

des HR Hinterzarten am 4.6.2022

Erstellt am

Nach coronabedingter Pause konnte am 4. Juni 2022 im Naturfreundehaus in Breitnau endlich wieder ein HR-Stammtisch stattfinden, zu welchem 13 Mitglieder gekommen waren.

HRL B. Schwär begrüßte besonders D. Geiger vom LJV, welcher die erfolgreichsten Raubwildjäger der Fuchswochen, A. Rombach, A. Lang und A. Löffler auszeichnete. Im anschliessenden Vortrag unseres Mitglieds Tierarzt Simon Rotheneder erfuhren wir alles Wissenswerte zum Thema Fuchsräude. Er erläuterte die vielfältigen Faktoren, welche für eine Ansteckung und den weiteren Krankheitsverlauf verantwortlich sind. Interessanterweise scheint ein Teil der betroffenen Tiere den Befall erfolgreich zu überstehen und eine Immunität zu entwickeln. Eine Verbreitung der Räude kann jedoch nur durch intensive Bejagung, vor allem auch der Jungfüchse, verhindert werden.

Danach wurde, teils sehr emotional, noch lange über die aktuellen jagdlichen Ereignisse diskutiert u.a. den Angriff und die Tötung mehrere Schafe direkt bei einem Bauernhof in Breitnau, vermutlich durch einen Wolf. D. Geiger wurde gebeten beim LJV abzuklären, wie die durch Wolfzäune abgeriegelten Flächen bei zukünftigen Jagdverpachtungen behandelt werden sollen, da sie gar nicht oder nur noch sehr eingeschränkt bejagt werden können.